Deutsch Für Deutschen Text bitte hier Klicken

English Please click here for English Version


Dies ist die Galerie meiner bisherigen Motorräder.


These are the Motorbikes I have owned so far.



Triumph Scrambler 900

Triumph Scrambler 900 "Hummel"
2006 -

Eigentlich hatte ich gar nicht vor, mir noch mal ein neues Motorrad zu kaufen. Wollte nur mal beim Triumph Händler gucken gehen, was das für ein seltsames Retro Bike ist. Nach einer Probefahrt war ich fest entschlossen, vernünftige Begründungen für meine unterwegs bereits rein emotional getroffene Kauf-Entscheidung zu finden.
Es gibt eine tolle Website für die Fahrer der Triumph Classic Twins, Diskussionsforum für Triumph Bonneville, Thruxton und Scrambler..

The first time I saw this bike was in a TV show. Nice Retro style, I thought. Months later, I happened to pass by a Triumph dealer in Munich and I took it for a test ride. From then on I knew that I needed to have one of these. It is simply unique, easy handling, powerful low end torque and a lot of fun to ride. Not everybody likes the design, but once you sit on it, you will find that it behaves very well. There is a nice Website for the New Triumph Twin Bikes Homepage and Forum for Triumph Twin Owners. I love this bike a lot.

Suzuki DR800S

Suzuki DR800 BIG "Tigerente"
2000 - 2006

Daß ich diese Maschine gekauft habe war eher Zufall, denn ich habe in der Zeitung eine Guzzi oder eine Honda CX gesucht und stieß stattdessen auf ein tolles Sonderangebot für die BIG. Zustand war gut, 4 Jahre und 4200 km alt, mit Topcase, aber leicht defekt, deshalb recht günstig. Da bin ich dann spontan gucken gefahren und gleich schwach geworden. Der Fehler war bald repariert. Einer der beiden Vergaser (ja wirklich: ein Einzylinder mit Doppelvergaser) lief permanent über. Es war ein O-Ring am Sitz des Nadelventiles spröde geworden. Der war schnell getauscht, nachdem die Suche nach der Fehlerursache am meisten Zeit in Anspruch genommen hatte. Wertvolle Tips zur DR750/BIG/800S gibt es auf der Homepage der DR-BIG Interessengemeinschaft. Ein Muß für alle BIG-Fahrer. Eigentlich hatte ich ursprünglich ja nicht unbedingt eine Enduro kaufen wollen, aber ich hab's bis jetzt nicht bereut. Das Fahrwerk ist trotz der langen Federwege auch auf der Straße spurstabil und komfortabel und die Maschine ist wesentlich handlicher, als ich es von meiner alten BMW gewohnt war. Auf den ersten Blick sieht sie recht hochbeinig aus, aber dieser Eindruck relativiert sich, sobald man draufsitzt. Es macht viel Spaß damit flott zu fahren, der große Eintopf beißt ab 3000 1/min kräftig zu und die Schaltung ist recht exakt. Die ganze Maschine ist wie geschaffen für kurvenreiche Landstraßen. Leider ist die serienmäßige Lackierung des Rahmens etwas rostanfällig.

This is really a unique bike, the biggest single cylinder in series production. And it runs very well, smoother than you would expect. Comfortable and safe riding, good suspension. I would have liked to keep it for my motorbike collection, if I had a big garage or barn. For those who want to learn more about it, please visit the Homepage of the Suzuki DR-BIG Owners. A must for all BIG riders.

BMW R100/7

BMW R100/7 "Gummikuh II"
1986 - 2000

Sie war preisgünstig und sollte Ersatz für meine verbogene R75/5 sein. Es war 1987: die Zeit, als viele Leute dachten, daß der Boxer tot sei und BMW irgendwann nur noch K-Modelle bauen würde. Es kam anders, wie wir heute wissen.
Tatsächlich mußte ich aber erstmal viel reparieren, bevor ich so richtig damit fahren konnte. Aber dann machte sie viel Spaß, denn sie hatte einen 100/S-Motor mit 65 PS drin. Zog wie ein Traktor schon ab 1500 1/min. Über 4000 1/min drehen brachte keinen Drehmomentzuwachs mehr und so konnte man mit sehr niedrigem Drehzahlniveau fahren (verglichen mit modernen Maschinen). Sie vertrug nach dem Umbau auf eine elektronische Zündanlage sogar klaglos Eurosuper mit 95 Oktan ohne zu klingeln, allerdings gab ich zur Sicherheit immer etwas Castrol TBE zu. Ich fuhr sie von Sommer 1987 bis Mai 2000 so lange wie keine andere bisher und führte auch einige Verbesserungen durch: Doppelscheibenbremse vorn, thermostatgeregelter Ölkühler, elektronische Zündanlage, elektronischer LiMa-Regler, etc.
Bei km 160.000 fing die Kupplung an zu rutschen, sonst gab es keine größeren Beanstandungen. Nur die Zylinderfussdichtungen habe ich nie ganz dicht bekommen. Neuere Boxer haben deshalb an dieser Stelle spezielle O-Ring Dichtungen.

Temptation was too strong, so I bought this classic boxer machine. Reliable engine with nice low end torque. Comfortable seating position for 2 people. Ideal for long distances, but the handling on smaller roads was not so impressive. I kept it for the following 14 years and finally when I sold it, I got more money back than I had invested.

BMW R75/5

BMW R75/5 "Gummikuh I"
1985 - 1986

Die wollte ich unbedingt besitzen, davon geträumt hatte ich im Grunde, seit ich sie als Zehnjähriger mal bei einem BMW-Händler stehen sah. 1986 war es dann soweit: eine gut erhaltene Gebrauchte mit wenig km wurde mein. Sie war kräftig, lief wunderbar, aber der Elektrostarter und die Batterie waren ziemlich unterdimensioniert. So trainierte ich eben das Anlassen mit dem Kickstarter. Meine Wade wurde richtig muskulös davon.
Leider hatte ich sie nicht besonders lange, denn ein blinder linksabbiegender Autofahrer nahm mir 1987 die Vorfahrt und verbog diese schöne Maschine. Ich war 6 Wochen außer Gefecht und wollte erstmal kein Mopped mehr.

This machine was my dream since I had seen it as a young boy in 1971 at a local BMW dealer. I bought it in 1985, when people thought that the boxer engine era at BMW was over and everybody was running after the K75/K100 motorbikes here. So it was quite cheap to buy and ran very well for its age. Only the generator and the battery were a bit weak, so I had to kick-start it often, which was not so easy. Unfortunately, the bike was heavily damaged in an accident caused by a dumb car driver. After having sold the wreck, I tried to get along without a motorbike.

Vespa P80X

Piaggio Vespa P80X/P135X "Radieschen"
1981 - 1993

Meine Freundin kaufte sich eine rote Vespa als Vorbereitung zum 1er Führerschein. Das Ding machte eigentlich nie ernste Probleme und lief für eine 80er schon recht gut.
Wir sind sogar über den Großglockner damit gefahren. Im darauffolgenden Jahr, als sie dann den grossen Motorradschein hatte, bauten wir die 80er auf 135ccm um; der Kit umfaßte Kolben, Zylinder, Zylinderdeckel und Vergaserdüsen. Danach lief sie mit der serienmäßigen Übersetzung zwar auch nicht wesentlich schneller aber der Durchzug war natürlich super. Leider stieg auch der Kraftstoffverbrauch deutlich an. Dafür war die Versicherungsprämie nur noch ein Fünftel.
Als sich später unser Nachwuchs anmeldete, war die Zeit des Rollerfahrens schlagartig vorbei. Die Vespa fand bald einen Käufer und hat hoffentlich noch viele km in guten Händen zurückgelegt. Jahre sind vergangen. Heute ertappe ich meine Frau manchmal beim Lesen der Vespa-Verkaufsanzeigen in der Motorradzeitung.

My girl friend had one of these nice italian scooters and we had a lot of fun with it. After some time we upgraded the engine to 135cc because of the insurance fee which was much cheaper afterwards. Very reliable thing, but a bit unstable at higher speeds. After the second flat rear tyre, we decided to buy a spare wheel, for which there was special room under the left rear mudguard. As long as we drove with on-board spare wheel, we never had a flat tyre any more, strange isn't it? Later, we sold it on because we had to move into a house without garage. Maybe, once I'll buy a red Vespa PX200E for my wife, because we think it was one of the most beautiful scooters ever made by Piaggio.

Rabeneick GD150

Rabeneick GD150 "Raben-Ei"
1977 -

Mehr über dieses seltene Motorrad hier. Ich fand sie 1976 in einer Tiefgarage traurig an einen Pfeiler gelehnt. Der Motor fehlte. Sonst schien aber fast alles vorhanden. Mein Bastelinteresse war geweckt. Nachdem ich herausgefunden hatte, wem sie gehörte, kaufte ich sie für DM 25.-
Ein Motor war bald gefunden, denn dieser Typ wurde auch bei anderen Motorradherstellern in den 50er Jahren verwendet. TÜV-Gutachten und Zulassung waren kein Problem. Später, als ich die Honda Dax verkauft hatte und meine Freundin auch mitfahren wollte, rüstete ich auf den stärkeren 175ccm Sachs um. Er paßte ohne Änderungen am Rahmen. Mit den 9,5 PS fuhren wir dann zu zweit und mit Gepäck nach Italien in Urlaub. Brenner-Paß, Jaufenpaß, Meran, Gardasee, Plöckenpaß, Großglockner alles kein Problem mit der richtigen Einstellung: der Weg ist das Ziel. Die Pleuel dieser Motoren waren interessanterweise aus geschmiedetem Aluminium gefertigt und deshalb etwas empfindlich. Hohe Dauerdrehzahlen (Autobahnfahrten) führten bei mir zweimal zum Pleuel-Abriß. Kolben und Zylinder waren aber thermisch gesund. Da ich immer versuchte, den Motor technisch zu optimieren, fand ich bald heraus, daß die 175ccm und 200ccm Motoren, die von Sachs für den Messerschmitt-Kabinenroller und das Fuldamobil gebaut wurden, ein deutlich verstärktes Pleuel besaßen. Der Versuch zeigte, daß es aber dennoch perfekt in meinen Motorradmotor paßte. Damit war diese Achillesferse nachhaltig beseitigt.
Über 50.000 km habe ich zwischen 1978 und 1986 damit zurückgelegt. Zur Schule, zur Bundeswehr, in die Uni, in den Urlaub. Was mich anfangs störte war das relativ laute Auspuffgeräusch und die blaue Ölfahne. Ich experimentierte mit Modifikationen am Schalldämpfereinsatz und mit verschiedenen Zweitaktölen für Außenbordmotoren. Schließlich konnte ich beide Probleme zufriedenstellend in den Griff bekommen. Wenn jemand Technik-Tips zu diesem Motorrad oder zu den Sachs 150ccm bzw. 175ccm Motoren sucht, helfe ich gerne. Heute steht die Rabeneick bei mir im Keller und wird nochmal restauriert. Sie soll irgendwann wieder angemeldet werden, damit ich mit ihr gemütlich auf ein Oldie-Treffen fahren kann.

This motorbike wade by a small German manufacturer of bicycles and motorbikes in 1954. You can find more information about this brand here: Rabeneick Motorbikes. When I found it in 1977, the engine was removed already. Apart from this, it looked more or less complete, so I decided to buy it for 25 DM in order to start a restoration project. As a student, I used it for daily commuting between 1978 and 1986 and covered over 50.000 km. Me and my girl friend also went on holidays with the Rabeneick and we crossed the Alps mountains going to Austria and Italy - 9.5 hp were enough for that, because we avoided the Autobahn and went on small and winding roads. Many years have gone by since then, but I have always kept this motorbike in order to do a full restoration one day and then drive to oldtimer meetings on it. The last time I saw one on the road was years ago.

Honda Dax

Honda Dax "Luzie"
1976 - 1978

Sie war mein erstes motorisiertes Zweirad. Fast 25.000 km habe ich in 2 Jahren damit zurückgelegt. An ihr schätzte ich den kleinen, sparsamen 4-Takt Motor mit seinem leisen und gleichmäßigen Leerlauf im Gegensatz zu den vielen lauten und durstigen 50cc-Zweitaktern. Sie war nicht sehr schnell aber sie krabbelte auch steile Steigungen im ersten Gang tapfer hinauf. Die automatische Fliehkraftkupplung ersetzte ich bald durch eine normale Handkupplung, die sich besser dosieren ließ. Irgendwann riß mal die Steuerkette und ich mußte den Zylinderkopf überholen. Das winzige Auslaßventil habe ich heute noch herumliegen.
Als ich dann 18 war, verkaufte ich sie für 500 DM wieder. Heute denke ich manchmal, ich hätte sie für meine Kinder aufheben sollen.

This was my first Motorbike. I was 16 when I got it and I had a lot of fun with its 50cc - 2.5 hp 4-stroke engine. After two years I had covered nearly 25.000 km on it. Fuel consumption was just under 2l/100km, so the tiny fuel capacity of 2.5 l was ok. Once, the timing chain tensioner broke and the piston killed one of the tiny valves in the cylinder head. I was not too difficult to repair and the engine was running again very reliable for many kms. Yet, after some time I found it was a bit too slow and tiny for me and my mate, so after 2 years we decided to sell it on and go for something bigger. I found, that today they are still being made in China and you can have up to 110cc engines with over 10hp. Wow.

All trademarks mentioned on this page are registered properties of their respective owners.
© CDG 1996-2006
Aktualisiert - 11.10.2006 - Updated
Kommentare sind willkommen, eMails bitte an:
send me an e-mail
Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 15.10.2006
Zurück zur Hauptseite
Zurück zur Hauptseite